Dömitz ... die Stadt an der Elbe


Dömitz (Plattdeutsch: Döms) ist eine kleine idyllische Kleinstadt, liegt im Naturpark Mecklenburgisches Elbtal (südwestliches Mecklenburg) und grenzt an die Bundesländer Niedersachsen und Brandenburg.

In Dömitz mündet die Müritz-Elde-Wasserstraße, die die Elbe mit der oberen Havel verbindet und Anlaufpunkt vieler Hobby-Kapitäne ist.

Nahe der Elbe liegt die Festung, die heute ein Museum beherbergt und im Sommer eine Kulisse für Open Air Konzerte bietet. Hier saß in den den Jahren 1838 bis 1840 der Schriftsteller Fritz Reuter den letzten Teil seiner Festungshaft ab.

 

Die Elbbrücke, die ein Teil der Bundesstraße 191 ist, verbindet Mecklenburg mit Niedersachsen. Das ursprüngliche Bauwerk wurde in den Jahren 1934 bis 1936 errichtet und im Jahr 1945 durch einen Luftangriff zerstört. Ein neuer Brückenzug wurde nach der Wiedervereinigung in den Jahren 1991 bis 1992 errichtet. Die Brücke stellt heute ein Symbol der Wiedervereinigung dar.

 

In dem Ortsteil Klein Schmölen befindet sich eine der größten Binnendüne Europas, die in jedem Fall einen Beusch wert ist, zumal man eine Düne am wenigsten in dieser Region erwarten würde.

Wenn Sie am Abend nicht im Dömizil entspannen wollen, ist ein Besuch des nahegelegenen Dömitzer Hafens empfehlenswert.

Zudem können Sie die Gegend auch auf dem Wasserweg erkunden. Entdecken und Erleben Sie die Elbe mit der Reederei Heckert.

Sie möchten die Landschaft um Dömitz herum gern einmal von oben sehen? Dann haben wir hier was für Sie!


Die nachfolgenden Fotos zeigen wunderschöne Fotos von Dömitz, die sie hoffentlich in Ihrer Entscheidung einen Urlaub in hier verbringen zu wollen unterstützen und Ihre Vorfreude steigern. Diese tollen Aufnahmen wurden uns von Herrn Jürgen Warnke aus Heiddorf zur Verfügung gestellt. Ihm gilt hier noch einmal einen recht herzlichen Dank.

weitere Eindrücke von Dömitz und Umgebung


Panoramafotos