Rostock


Rostock ist eine Hansestadt. Eine Studentenstadt. Und die größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns. In der Haupteinkaufsstraße kommen Sie direkt auf ein markantes Gebäude zu - das Universitätshauptgebäude. Die Rostocker Universität zählt zu einen der ältesten Deutschlands und Nordeuropas.

 

Einen Kaffee sollten Sie vielleicht nicht in einem der großen Cafés in der Innenstadt genießen, sondern dafür den Weg in die Kröpiliner Torvorstadt (KTV) einschlagen. Ein bunter Stadtteil, in dem viele Studenten leben und der für die farbenvielfalt der Häuser und nicht zuletzt wegen ganz einiger Straßennamen (zum Beispiel der "Patriotische Weg") bekannt ist. Und eben hier finden sich zahlreiche kleine Cafés und Kneipen, die ihren ganz eigenen Charme haben und einen Besuch wert sind.

Wenn Sie schon in Rostock sind, müssen Sie unbedingt Warnemünde besuchen. Die Parkplatzsuche ist dort wie auch in der KTV nicht unbedingt einfach, deshalb ist es empfehlenswert vom Rostocker Hauptbahnhof mit der S-Bahn nach Warnemünde zu fahren. Von der dortigen Haltestelle gelangen Sie dann automatsich zum Alten Strom mit den dort liegenden Fischerbooten. Die Straße wird Sie dann direkt zu dem weitläufigen Sandstrand und zur Mole mit dem Leuchttürme führen.

Auf der anderen Seite des Stroms befindet sich der Jachthafen "Hohe Düne".

Wenn Sie von Warnemünde auf den kleinen Ostseestraßen (L 12) und nicht auf der A20 wieder zurück ins Dömizil fahren, besuchen Sie doch den Gespensterwald in Nienhagen. Dieser Wald ist geprägt durch beziarre und ein bißchen märchenhaft anmutende Laubbäume an einer kleinen Steilküste, die durch die salzige Meerluft und den Ostseewind geformt wurden. So mancher denkt in diesem Wald sicher an die sprechenden Bäume in "Herr der Ringe". Hobbyfotografen können hier schöne Motive finden und wer ein bißchen Zeit mitbringt und die Heimfahrt in der Dunkelheit nicht scheut wunderschöne Sonnenuntergänge.